Abseits des Virtuellen – Wenn Hacker basteln

29. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Bits und Bytes, Internet, Non Print

von Carolin Fromm, NDR.de

Chaos herrscht an Tag drei des Chaos Communication Congress überall. Leere Flaschen und Dosen stehen zwischen roten, gelben und blauen Kabelbergen auf den Tischgruppen. Auf Bänken und Stühlen im Messezentrum CCH in Hamburg schlafen junge Männer. Am Morgen ist es ruhig, einige Teilnehmer sitzen an schwarzen Laptops und tippen Zahlen- und Buchstabenfolgen in ihre Computer. Nur vereinzelnd tröpfeln Besucher in die Hallen des internationalen Hackertreffens. Der Samstagabend ist für viele erst vor wenigen Stunden zu Ende gegangen.

Spielwiese für Technikfans

In der Halle der Hacking Area füllt es sich am schnellsten. Hier stellen Computerfans ihre Erfindungen und Entdeckungen aus. Sie basteln, programmieren, erklären. Geduldig und mit einem Lächeln im Gesicht. Gleich am Eingang sitzen die Männer von NG-UAVP. Ihre fliegenden Objekte bestehen aus nicht viel mehr als Propellern, Kabeln und Leiterplatten. „Insgesamt habe ich ungefähr eine Woche daran gebaut“, sagt Christian Bergmann und legt eine runde Styroporplatte mit einem Meter Durchmesser auf den Boden. In die Aussparungen hat er Propeller gebaut, in der Mitte hängt ein batteriebetriebener Motor. Bergmann holt seine Fernsteuerung vom Tisch und lässt den sogenannten Multikopter einen Meter hoch fliegen. Der Kongress der Hacker, Programmierer und Nerds: Er ist eine Spielwiese für alle Technikfans.

Diskussion mit Julian Assange

Ernst wird es in den Vorträgen. Wie weit ist die Drohnen-Technologie? Wie kann neuer Datenschutz aussehen? Darum geht es am Sonntag. „Mich hat die kämpferische, positive Grundstimmung schon gewundert“, sagte die Sprecherin Constanze Kurz mit Blick auf die bisherigen Vorträge und Diskussionen. In den ersten drei Tagen kamen bereits 8.600 Menschen zum Kongress – gut ein Drittel mehr als im vergangenen Jahr. Damit sei es der bisher mit Abstand größte Kongress.

 

Quelle: http://www.ndr.de/ratgeber/netzwelt/chaoscommunicationcongress165.html

Keine Kommentare möglich.