Kalkulation

Geschützt: Aufgaben zur Platzkostenrechnung

24. Oktober 2014 | Von

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.



Gewinnschwelle (LF 12a)

19. August 2014 | Von

Die Gewinnschwelle (Break-Even-Point) ist die Stückzahl, bei der Kosten und Erlös gleich hoch sind. Bei Auflagen unterhalb der Gewinnschwelle werden die Kosten nicht gedeckt – man macht Verluste. Sind die Auflagen höher als die Gewinnschwelle, entsteht Gewinn, da die Erlöse höher sind als die Kosten. Der Erlös pro Stück muss immer höher sein als die…

[Weiterlesen]



Fixe und variable Kosten (LF 12a)

19. August 2014 | Von

Bei den betrieblichen Kosten unterscheidet man zwischen variablen und fixen Kosten. In einer Druckerei sind fixe Kosten unabhängig von der produzierten Menge. Variable Kosten sind mengenabhängig (eben variabel). Für den Gesamtbetrieb sind so etwa Gebäude- und Grundstückskosten fix und alle Materialkosten variabel. Für einzelne Druck-Produktionen sind Kosten für die Einrichtung der Maschine fix; die Fortdruckkosten…

[Weiterlesen]



Geschützt: Aufgaben zur Leistungsrechnung

25. März 2014 | Von

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.



6 Tricks für mehr Geld pro Auftrag

9. März 2014 | Von

Du bekommst nicht das was Du verdienst, sondern das was Du verhandelt hast. Mit diesen einfachen Tricks steigerst Du den monetären Wert Deiner Aufträge bei gleichem Angebot bzw. Aufwand in Situationen, in denen es ausschließlich um die Preisfrage geht. Du hast bereits die besten Verhandlungstricks beachtet, hast dabei auf den Mehrwert für den Kunden geachtet,…

[Weiterlesen]



Geschützt: Kosten- und Leistungsrechnung

3. Februar 2014 | Von

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.



Voll- und Teilkostenrechnung (Videos)

24. Januar 2014 | Von

  und ein PDF zum Thema:  



Platzkostenrechnung (Druckerei)

24. Januar 2014 | Von

Kostenplatzrechnung Die Kostenplatzrechnung (auch Platzkostenrechnung) stellt eine Verfeinerung der Kostenstellenrechnung dar. Dabei wird die Kostenstelle (Maschine, maschinengruppe, Arbeitsplatz) in so genannte Kostenplätze aufgeteilt, um für diese detaillierten Bereiche gesonderte Kostensätze bilden zu können. Für jeden Kostenplatz wird ein eigener Kalkulationszinssatz gebildet und eine gesonderte Bezugsgröße ausgewählt. Die Kostenplanung erfolgt für jede Bezugsgröße getrennt. Die Ist-Kosten…

[Weiterlesen]



Geschützt: Prüfungsvorbereitung Kalkulation

20. Januar 2014 | Von

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.



MG 21 KV

16. Dezember 2013 | Von

http://medien.mediengestalterprint.de/2013-wi-u2-kostenverlaufe/