Zwischenprüfung 2014

Raster

25. Februar 2014 | Von

1) Graustufe und Rasterzelle Warum wird gerastert? Würde der Drucker echte Farben und Graustufen drucken, so müßte er 256 graue und fast 17 Millionen Farbeimer ständig bereithalten. Beim Druck muß daher jeder Bildpunkt der eine Graustufe darstellt (pixel) durch eine Anzahl kleinerer Druckpunkte (dots) simuliert werden. Für die Darstellung auf dem Monitor ist das nicht…

[Weiterlesen]



Links zum Thema Computersicherheit

24. Februar 2014 | Von

http://gipfelsoli.org/rcms_repos/Antirepression/COMPUTERSICHERHEIT-HANDBUCH-1.2.pdf



Computersicherheit

24. Februar 2014 | Von

Dazu fallen mir spontan folgende Stichworte ein: Datenschutz, Passwörter, Verschlüsselung, Dongle Angriffe auf Rechner, Viren, Spyware, Würmer, Trojaner, Adware Firewall, Sicherheit im Internet E-Mails und Gefahren, Spam, Phishing-Mails Online-Banking,      



Geschützt: Uebungsfrage zum Thema Metadaten (Bilddateiformate)

24. Februar 2014 | Von

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.



CrossMedia Slideshow

23. Februar 2014 | Von

Crossmedia bei der tageszeitung from Bernd Oswald



Hybrid-Raster – vereint die Vorteile des AM- und FM-Rasters

23. Februar 2014 | Von

Hybrid-Raster Das Hybrid-Raster, die Kombination aus AM- und FM-Raster Anders als in der Fotografie können beim Offsetdruck Helligkeitsunterschiede nicht direkt wiedergegeben werden. Das bedruckte Papier hat an einer bestimmten Stelle entweder Farbe oder ist unbedruckt. Mit Hilfe der Rasterung werden dem menschlichen Auge Helligkeitsunterschiede vorgetäuscht. Im Laufe der Zeit wurden zahlreiche digitale Raster entwickelt, die…

[Weiterlesen]



Bilddateiformate

19. Februar 2014 | Von

Bilddateiformate sind standardisierte Verfahren zum Organisieren und Speichern der Bilder. Bilddateien werden entweder aus Pixel- oder Vektor-Daten (geometrisch) gebildet. Bildformate werden in drei Gruppen gegliedert: Rasterformate, Vektorformate und Metadateiformate (die Letzten schließen Vektor- und Bitmap-Komponenten ein). Rasterformate speichern die Bilder als eine Bitmap – das ist eine Datenstruktur, die ein allgemeines rechteckiges Netz der Pixel…

[Weiterlesen]



Bilder mit Photoshop fürs Web aufbereiten – Dateiformate

19. Februar 2014 | Von

Für all jene Webworker, die Online-Shops, Blogs oder Informationsseiten pflegen oder betreiben ohne eine Ausbildung beziehungsweise Fachwissen in Webdesign und Bildbearbeitung zu haben, stellt sich immer wieder die Frage, welches Dateiformat Fotos im Web idealerweise haben sollten. Wenn Sie Ihre eher rudimentären Kenntnisse gerne verfeinern möchten, ist dieser Teil der Artikelserie über den Export von…

[Weiterlesen]



Geschützt: Rohdaten ZP-Heft

18. Februar 2014 | Von

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.



Medienneutraler Workflow mit PDF/X-4

6. Februar 2014 | Von

Mit PDF/X-4 können durchgängige medienneutrale Workflows realisiert werden. RGB-Bilder werden erst kurz vor dem Druck in den Ausgabefarbraum konvertiert. Dadurch gewinnt man Flexibilität und riskiert nicht, Bilddaten unnötig zu zerstören.   STEPHAN JAEGGI Seit Jahren wird über den medienneutralen Workflow diskutiert, aber erst relativ selten wurde diese Arbeitsweise in der Vergangenheit bereits in der Praxis eingesetzt….

[Weiterlesen]