HILFE der Lab-Farbraum stimmt nicht (Magenta statt Rot !)

1. März 2017 | Von | Kategorie: Farbe messen, NEWS, Zwischenprüfung 2017

Fake-News – wohin man schaut …

Achtung: Der CIE-Lab-Farbraum ist falsch beschriftet !!!

In (fast) allen Darstellungen und Beschreibungen wird der Lab-Farbraum falsch beschriftet !!

Die beiden Farbachsen werden meist mit Blau-Gelb-Achse (b) und Rot-Grün-Achse (a) bezeichnet …

Das ist nicht korrekt !

Die Rot-Grün-Achse ist eigentlich eher die Magenta-Grün-Achse !

Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Praxis und die Messwerte und deren Interpretation:

Wenn z.B. ein kräftiges Rot gemessen wird, müsste der Wert auf der a-Achse ein sehr hoher positiver Wert sein und gleichfalls der b-Wert nahe an 0 sein. So ist es aber nicht…

Laut dem aktuellen Medienstandard-Druck (BVDM) besitzt ein kräftiges Rot die Werte a: 69 und b: 46. Also wäre hier der b-Wert viel zu hoch und, wenn auf der a-Achse tatsächlich Rot wäre, wäre der definierte Wert eher Orange !!

Wenn aber auf der A-Achse Magenta liegt, stimmt die Farbmischung: a: 69 Gelb und b: 46 Magenta mischen sich zu Rot !

Gleichfalls ist der Magenta-Wert im Medienstandard der Beweis, dass die Beschriftung des Lab-Farbraums falsch ist: Der Magenta-Wert ist laut Medienstandard: a: 75 und b: -5. Hier ist also der b-Wert nahe Null – liegt also fast auf der b-Achse… -> Das wäre, wenn die A-Achse von Grün nach Rot verlaufen würde Rot – es ist aber Magenta !!

 

 

es grüßt der Medien-Heinz

 

Keine Kommentare möglich.