Farbmessung vs. Dichtemessung

28. Januar 2015 | Von | Kategorie: Colormanagement, Farbe messen, NEWS

Farbmessung Spektralfotometer

Wenn man wissen möchte, wie ein bestimmter Lichtstrahl aufgebaut ist, wird er mit einem Spektralfotometer analysiert. Mit ihm können sowohl Lichtquellen, als auch Reflektoren vermessen werden. Es erfasst den ausgesendeten, bzw. reflektierten Lichtstrahl und zerlegt ihn in seine spektralen Bestandteile. Anhand dieser Bestandteile kann der Farbton einem Farbort im CIE-Lab Farbraum zugeordnet werden. Er ist nun objektiv beschreibbar. Das Spektralfotometer wird im Bereich des Colormanagement verwendet, um Gerätefarbräume zu erfassen und Farbdifferenzen (Delta-E Werte) bei der Reproduktion eines Druckes zu erkennen und zu minimieren.

Ein Monitor wird für die Kalibration mit einem Spektralfotometer ausgemessen.

 

Dichtemessung Densitometer

An der Druckmaschine kann eine farbliche Optimierung des Motivs nur noch über die Steuerung des Farbauftrages der vier Druckfarben geschehen. Die Intensität des Farbauftrags bestimmt dabei die Dichte, d. h. je höher der Auftrag, desto höher ist auch die Dichte. Eine höhere Dichte absorbiert in diesem Fall mehr Licht und die Farbe erscheint dunkler.

Für die Farbkontrolle steht dem Drucker das Densitometer zur Verfügung. Es überprüft die Dichte aller vier Farben und zeigt dem Drucker die Differenzen zur gewünschten Druckqualität auf. So kann er die Farbzufuhr anpassen.

 

 

Quelle: http://www.gronenberg.de/veroeffentlichungen/druckratgeber/2-vorstufe/367-2-7-farblehre-farbmessung.html

 

 

ein anderer Artikel über den Unterschied zwischen Densitometer und Spektralfotometer:

 

What’s best to measure color – Densitometer or Spectrophotometer?

That’s a great question and an easy one to answer….a Spectrophotometer!  Why?  Because a Densitometer doesn’t measure color.  What?  A densitometer measures the absence of reflected light.  Let me prove it.

You can measure a solid Cyan patch and get a reading of 1.25, you can also measure a solid Magenta patch and get a reading of 1.25 —


Completely different colors but they can have the same density.  Now imagine if we changed these patches to Grayscale, they look the same.

That’s because their density is 1.25 or the amount of light that is being absorb by the ink and reflected back to the densitometer is the same.

A spectrophotometer uses a series of filters or a prism to measure the wavelength of color in nanometer increments.

These precise measurements create a spectral curve for the color and every color has it’s own unique spectral curve.


A spectrophotometer is a great device to measure and communicate color.  A densitometer is a great device to monitor color.  Only if you have them set up properly.

For example what are the proper settings for a densitometer when used in a Flexo pressroom?

  • Density Status?
  • Backing material?
  • Polarizing Filter?
  • Density Relative or Absolute?
  • Dot Gain/Area formula?
  • Trap Formula?

Or for a spectrophotometer

  • Illuminant?
  • Observer?
  • Geometry?
  • Delta E (∆E) formula?

Quelle: http://www.teamflexo.com/blog/whats-best-to-measure-color-densitometer-or-spectrophotometer/

Keine Kommentare möglich.