ICC Profile (für Fortgeschrittene – Spezifikationen)

18. Februar 2013 | Von | Kategorie: Colormanagement, Oberstufe

Die ICC-Spezifikation sieht sieben Arten von Profilen vor. Die drei am weitesten verbreiteten sind Geräteprofile:

Input (scnr), für Scanner und digitale Kameras

Display (mntr), für CRT und LCD Monitore und Projel1:oren

Output (prtr), für Drucker, Druckmaschinen und digitale Belichter

Vier weitere Profilklassen sind:

Device Link (link), Link-Profile für den Proofdruck

ColorSpace Conversion (spac), für die Umrechnung von Arbeitsfarbräumen

Named Color (nmcl), für Sonderfarben, z.B. Pantone

Abstract (abst), für abstrakte benutzerdefinierte Farbräume

Ein ICC-Farbprofil besteht aus drei Teilen: Header Description, Tag Table Definition, Tagged Element Data.

Keine Kommentare möglich.