Lernfeld 6 – Bilder gestalten, erfassen und bearbeiten

 

Fach: Mediengerechte Gestaltung, 80 std.

so steht’s im Lehrplan:

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler analysieren Bild er unter gestalterischen Aspekten und stellen Bezüge zwischen Inhalt, Gestaltung und Bildwirkung her. Sie erfassen Bilder und bereiten Bilddaten für Medienprodukte auf. Sie wählen Motiv und Bildausschnitt unter Berücksichtigung von Zielgruppe, Kommunikationszielen und Grundsätzen der Bildwahrnehmung. Sie beachten die Auswirkungen fotografischer Aufnahmetechnik auf die Bildgestaltung und wenden sie bei der Aufnahme eigener Bilder an. Zur Erfassung von Bildern wählen sie geeignete Eingabegeräte, nehmen die notwendigen Einstellungen vor und erschließen sich dafür englischsprachige Informationen. Sie berücksichtigen die Qualitätskriterien von Bilddateien und berechnen Datenmengen und Bildauflösungen. Bei der Bilddatenübernahme beachten sie technische Parameter und geltende rechtliche Bestimmungen. Sie wählen auftragsbezogen Arbeits- und Ausgabefarbräume, versehen Bilddateien mit Ausgabeprofilen und beurteilen das Ergebnis anhand eines Softproofs. Ausgehend von Verwendungszweck, Qualitätsanforderung und gewünschter Bildaussage formulieren sie die Schritte der Bildbearbe itung. Sie diskutieren ihre Entscheidungen und führen die Korrekturen, Modifizierungen und Montagen im Bildbearbeitungsprogramm fachgerecht aus. Sie wählen geeignete Dateiformate für Speicherung und Ausgabe der Bilder und kontrollieren die Ergebnisse. Anhand ihrer Dokumentation reflektieren sie die Arbeitsschritte in Bezug auf Qualität und Effektivität


Inhalte:

  • Bildkommunikation, -wirkung und -aufbau
  • Bildebenen
  • Blick- und Lichtführung
  • Tiefenschärfe
  • Urheberrecht, Verwertungsrecht, Recht am eigenen Bild
  • Aufbau von Digitalkamera und Scanner
  • Sensortechnik, A/D-Wandlung, Weißabgleich, Bildrauschen
  • Tonwertkorrektur
  • Freistellen
  • Bildinterpolation

Geschützt: Übungsaufgaben zur Bildbearbeitung (LF6)

Geschützt: Übungsaufgaben zur Bildbearbeitung (LF6)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Histogramm Videos (LF6)

Histogramm Videos (LF6)

Definition Datentiefe

Unter der Datentiefe versteht man die Anzahl der Bits, die pro Bildpunkt in einer Bilddatei gespeichert werden. Bei einem RGB-Bild beträgt die Datentiefe in der Regel 24 Bit, bei einem CMYK-Bild 32 Bit. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein CMYK-Bild aus mehreren Farbtönen besteht als ein RGB-Bild, im Gegenteil, ein RGB-Bild kann mehrere Farben beinhalten…

[Weiterlesen]

25 Jahre Photoshop

25 Jahre Photoshop

Wo ist nur die Zeit geblieben? Es ist bereits 25 Jahre her, dass Photoshop 1.0 auf den Markt kam. Alles begann mit ein paar Star-Wars-Geeks, die vernarrt in jedwede Art visueller Effekte waren. Am 19. Februar 1990 erschien erstmals eine kleine Diskette auf dem Markt, die es ermöglichte, Pixel von links nach rechts und von oben nach…

[Weiterlesen]

Vektorisieren

Miniaturwelten – Tilt-Effekte aus der Bildverarbeitung

Miniaturwelten – Tilt-Effekte aus der Bildverarbeitung

Fotos, die Straßen zeigen, die aussehen, als würden sie nur einige cm groß sein. Menschen, die wie aufgeklebte Kunststofffiguren auf einer Kibri-Eisenbahnplatte wirken. Wie erstellt man ein Bild, welches dem Betrachter vorgaukelt, dass das Betrachtete nur wenige Zentimeter oder gar nur Millimeter groß ist? Es ist nicht sonderlich viel notwendig, und vor allem muss nicht…

[Weiterlesen]

Farbkorrektur mit Gradationskurve und Graukeil

Farbkorrektur mit Gradationskurve und Graukeil

Korrekte Farbwiedergabe war in einem der vorherigen Fototipps das Thema und dort wurde, unter Zuhilfenahme eines Graukeils, mit dem Tonwertdialog schnell und einfach Farbe korrigiert. Doch es geht auch noch genauer mit einer Gradationskurve. Diese kann nicht nur zur differenzierten Kontrastanpassung genutzt werden, sondern auch ideal als sehr exaktes Hilfsmittel für die Korrektur von Farben….

[Weiterlesen]

Bildverbesserung: Focus 2 Pro mit Photoshop-Unterstützung

Bildverbesserung: Focus 2 Pro mit Photoshop-Unterstützung

Bildverbesserung Macphun: Focus 2 Pro mit Photoshop-Unterstützung Focus 2 soll Fotografen einfachen Einsatz von selektivem Fokus, kreativen Unschärfe-Effekten und Tilt-Shift-Optik in digitalen Fotos ermöglichen. Die neue Pro-Version bietet jetzt auch Unterstützung für Profiprogramme. Focus 2 ermöglicht es, gezielt Unschärfen (Bokeh) und Fokussierungen zur Hervorhebung von gewünschten Details auf digitalen Fotos zu erzeugen. Dazu gehören Betonungen…

[Weiterlesen]

Geschützt: Uebungsfrage zum Thema Metadaten (Bilddateiformate)

Geschützt: Uebungsfrage zum Thema Metadaten (Bilddateiformate)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Bilddateiformate

Bilddateiformate sind standardisierte Verfahren zum Organisieren und Speichern der Bilder. Bilddateien werden entweder aus Pixel- oder Vektor-Daten (geometrisch) gebildet. Bildformate werden in drei Gruppen gegliedert: Rasterformate, Vektorformate und Metadateiformate (die Letzten schließen Vektor- und Bitmap-Komponenten ein). Rasterformate speichern die Bilder als eine Bitmap – das ist eine Datenstruktur, die ein allgemeines rechteckiges Netz der Pixel…

[Weiterlesen]

Bilder mit Photoshop fürs Web aufbereiten – Dateiformate

Bilder mit Photoshop fürs Web aufbereiten – Dateiformate

Für all jene Webworker, die Online-Shops, Blogs oder Informationsseiten pflegen oder betreiben ohne eine Ausbildung beziehungsweise Fachwissen in Webdesign und Bildbearbeitung zu haben, stellt sich immer wieder die Frage, welches Dateiformat Fotos im Web idealerweise haben sollten. Wenn Sie Ihre eher rudimentären Kenntnisse gerne verfeinern möchten, ist dieser Teil der Artikelserie über den Export von…

[Weiterlesen]

Metadaten in Fotos

Metadaten in Fotos

XMP, EXIF, IMP, DNG oder RAW? Ein gut gepflegtes Bildarchiv ist nicht nur für professionelle Fotografen Pflicht, sondern hilft jedem Bildbearbeiter auf der Suche nach dem richtigen Material. Ausführliche Metadaten sind dabei das A und O und bestenfalls so angelegt, dass sie gegen Software- und Systemwechsel resistent sind. Bringen wir Licht in den Dschungel der…

[Weiterlesen]

ICC-Profile in Photoshop

ICC-Profile in Photoshop

Monitorauflösung

Monitorauflösung

Vom Fotorezeptor zum Farbmanagement Die Auflösung des Monitors: Pixel per Inch Der Monitor nutzt das RGB-System zum Mischen der Farben eines Pixels für die Darstellung von Grafik aller Art. Nicht nur Bitmap-Bilder wie digitale Fotos müssen in die drei Grundfarben Rot, Grün und Blau gerastert werden – Computer müssen auch Vektorgrafik und Schriften zu Pixeln…

[Weiterlesen]

Geschützt: Prüfungsvorbereitung Bildbearbeitung

Geschützt: Prüfungsvorbereitung Bildbearbeitung

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

»Layrs Control« vereinfacht Arbeitsschritte – Photoshop

»Layrs Control« vereinfacht Arbeitsschritte – Photoshop

»Layrs Control« vereinfacht Arbeitsschritte 12.01.2014 | Ebenen in Photoshop sind eine schöne Sache. Doch wenn es mal sehr viele werden, kann eine kleine Arbeitserleichterung nicht schaden. Mit dem Panel »Layrs Control« lassen sich häufig verwendete Schritte bei der Bearbeitung von Ebenen mit einem Klick erledigen. Mit »Layrs Control« kann man automatisiert die Namen von mehreren…

[Weiterlesen]

Panel zum Bemaßen

Panel zum Bemaßen

Panel zum Ausmessen 29.12.2013 | Möchte man Objekte oder Elemente in Photoshop, Illustrator und Fireworks ausmessen und die Werte bildlich darstellen, kann das womöglich je nach Umfang etwas dauern. Jetzt gibt es mit »Specctr« ein Panel, das diese Arbeit übernimmt. Das Panel wird mit dem Adobe Extension Manager in Photoshop, Illustrator und Fireworks installiert und…

[Weiterlesen]

Freistellen in Photoshop

Freistellen in Photoshop

Chromatische Aberration in Lightroom (Video)

Chromatische Aberration in Lightroom (Video)

Tiefen und Lichter in Photoshop (Video)

Tiefen und Lichter in Photoshop (Video)

Hautretusche in Photoshop (Videos)

Hautretusche in Photoshop (Videos)

HDR Bilder erzeugen (Video)

HDR Bilder erzeugen (Video)

Graustufenbilder in Photoshop (Video)

Graustufenbilder in Photoshop (Video)

Farbmanagement in Photoshop für den Druck (Video)

Farbmanagement in Photoshop für den Druck (Video)

Tonwertkorrekturen für den Druck (Video)

Tonwertkorrekturen für den Druck (Video)

Histogramm

Histogramm

Das Histogramm begegnet einem beim Fotografieren und bei der Bildbearbeitung regelmäßig, sei es direkt am Display Eurer Kamera oder auch in Eurer Bildbearbeitungssoftware wie z.B. Adobe Photoshop, Lightroom, Gimp oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen. Aus diesem Grund habe ich hier für Euch einige Informationen zusammengefasst, die Euch dabei helfen sollen, mit einem Histogramm ein Bild und dessen…

[Weiterlesen]

Sensortechnik

Sensortechnik

Der Bildsensor der Digitalkamera Der Bildsensor nimmt das Bild auf. Dabei speichert er einzelne Bildpunkte – genannt Pixel. Das Wort Pixel ist ein Kunstwort und kommt von Element und Picture – umgangssprachlich „pix“ – „Pi(x)cture Element“. Die Anzahl der Pixel ergibt die Auflösung. Hat das Bild also horizontal 5616 Pixel und vertikal 3744 Pixel, ergibt…

[Weiterlesen]

Videos zur Digitalkamera

Videos zur Digitalkamera

Das Histogramm

Das Histogramm

Photoshop meistern – Arbeiten mit dem Histogramm   Die Helligkeitsinformationen eines Pixelbildes und seiner Farbkanäle, die Tonwerte, sind die grundlegendste Größe für die Bildfarben und auch der wichtigste Ansatzpunkt für Bildkorrekturen. Ein hervorragendes Photoshop-Werkzeug, zum Prüfen und Korrigieren von Tonwerten ist das Histogramm. Dieses Tutorial von Sibylle Mühlke aus dem Buch Adobe Photoshop CS4 –…

[Weiterlesen]

Bilder im Layout

Layouts selbst gestalten – Fotos   Es braucht keine Ausbildung, um gute Ideen für Layouts zu entwickeln. Doch es hilft. Wenn Autodidakten die Umsetzung ohne Fachkenntnisse versuchen, stellen sich wiederkehrend Fehler ein. Eine typische Fehlerquelle findet sich bei der Be- und Verarbeitung von Fotos. Auflösung Print vs. Display   Nicht jedes Foto ist das gelungene…

[Weiterlesen]

Was zeigt eigentlich das Histogramm?

Was zeigt eigentlich das Histogramm?

Was zeigt eigentlich das Histogramm? 2003-11-03 Immer mehr höherwertige Digitalkameras besitzen mittlerweile eine Histogramm-Anzeige, die dem erfahrenen Bildbearbeiter oder Digitalfotografen Hinweise auf eine korrekte oder falsche Belichtung geben kann. Auch für Anwender, die nur in ihrem Bildbearbeitungsprogramm mit Histogrammen in Berührung kommen, ist es nützlich zu verstehen, was diese Darstellung bedeutet. (Jan-Markus Rupprecht) Ein Histogramm…

[Weiterlesen]

Das RGB Farbsystem – Farblehre

Das RGB Farbsystem – Farblehre

Einführung   Im RGB Farbsysteme werden die Farben Rot (R), Grün (G) und Blau (B) miteinander gemischt. Das RGB Farbsystem gehört zur Gruppe der additiven Farbsysteme. Dieses Farbsystem findet beispielsweise am Monitor oder Fernseher Verwendung. In solchen additiven Farbsystemen werden „Lichtfarben“ auf eine Wand im Dunklen projiziert und beleuchten diese. Leuchtet man mit einer roten…

[Weiterlesen]

RGB Kanäle – Welcher Kanal wofür

RGB Kanäle – Welcher Kanal wofür

Einleitung Das menschliche Auge besitzt Farbrezeptoren, welche die Helligkeitsinformationen für die Farben Rot, Grün und Blau erkennt und auf diese Weise, zusammen mit dem menschlichen Gehirn, alle uns sichtbaren Farben zusammensetzt. Das RGB Farbmodell ist ein additives Farbmodell. Umso mehr Farbe der Grundfarben Rot, Grün und Gelb aufgetragen werden, umso heller wird die gemischte Farbe….

[Weiterlesen]

Photoshop-Grundlagen: Die Gradationskurven

Photoshop-Grundlagen: Die Gradationskurven

Möchte man Helligkeit und Farben eines Fotos verändern, gibt es viele Wege, die zum Ziel führen. Ein mächtiges Werkzeug, das in den meisten Bildbearbeitungsprogrammen zur Verfügung steht, sind die Gradationskurven. Ihre Funktionsweise stelle ich Euch heute vor. Sie machen den Anfang einer kleinen Serie zu Photoshop-Grundlagen, die sich an Anfänger richtet und den Einstieg in…

[Weiterlesen]

Tipps zur Konzertfotografie

Tipps zur Konzertfotografie

Tipps zur Konzertfotografie mit Kitobjektiven  „Konzerfotos ohne lichtstarke Objektive sind nicht möglich.“ So lautet wohl die hinlänglich bekannte Meinung zum Thema Konzertfotografie. Doch auch mit üblichen Objektiven und Lichtstärken, die sich meist um Blende f/4 bis f/5.6 bewegen, lassen sich recht akzeptable Ergebnisse erzielen. Probleme und Technik Beim Fotografieren von Konzerten gibt es im Allgemeinen…

[Weiterlesen]

Adobe reagiert auf Kritik zur Creative Cloud

Adobe reagiert auf Kritik zur Creative Cloud

Im unternehmenseigenen „Creative Cloud Team Blog“ hat Adobe Stellung zu der Kritik an der Umstellung der Creative Suite auf die Creative Cloud genommen. Auch wenn das Unternehmen in dem Kommentar nochmals darlegt, dass und warum es den Wechsel von bisherigen Kaufprodukten zu einem Abo-Modell durchzieht, fasst der Blog-Eintrag die meist geäußerten Kritikpunkte der Anwender zusammen….

[Weiterlesen]

Histogramm

… wer lieber Filme guckt:   Was zeigt eigentlich das Histogramm?   Ein Histogramm zeigt die Helligkeitsverteilung eines Bildes an in Form eines fein gestuften Balkendiagramms von Schwarz (am linken Rand) bis Weiß (am rechten Rand). Dazwischen bekommt jede angezeigte Helligkeitsstufe einen Balken, dessen Höhe angibt, wie häufig dieser Helligkeitswert im Bild vorkommt. Ein vollständig…

[Weiterlesen]