Neues Corporate Design für Dresden

26. April 2014 | Von | Kategorie: Vorher - Nachher

Scholz & Fri­ends in Ber­lin ha­ben mit dem Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mus­ter ein neu­es Cor­po­rate De­sign für die säch­si­sche Lan­des­haupt­stadt ent­wi­ckelt, die der loka­len, natio­na­len und inter­na­tio­na­len Ver­mark­tung der Stadt Dres­den und ih­rer Part­ne­r­in­sti­tu­tio­nen die­nen wird. Scholz & Fri­ends konn­te sich be­reits Ende letz­ten Jah­res in ei­ner öffent­li­chen Aus­schrei­bung durch­set­zen.

„Die Lan­des­haupt­stadt Dres­den hat die Dres­den Mar­ke­ting GmbH mit der Ent­wick­lung des neu­en Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mus­ters beauf­tragt. Das Ergeb­nis stärkt die Mar­ke Dres­den im Wett­be­werb der Städ­te. Zu­nächst wer­den die Dres­den Mar­ke­ting GmbH und suk­zes­sive die Stadt­ver­wal­tung ihr Erschei­nungs­bild an das neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mus­ter anpas­sen“, so Hel­ma Orosz, Ober­bür­ger­meis­te­rin der Lan­des­haupt­stadt Dres­den.

Die Stadt­marke Dres­den kann sich mit ei­nem unver­wech­sel­ba­ren Erschei­nungs­bild prä­sen­tie­ren. Dres­den ist mehr als die Stadt­ver­wal­tung und er­gibt sich aus der Sum­me der Ak­teu­re am Stand­ort. „Wir ha­ben mit dem Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mus­ter ein kla­res visu­el­les Regel­werk, da­mit vie­le und unter­schied­li­che Ak­teu­re ih­ren Mar­ken­auf­tritt ent­spre­chend anpas­sen und ihre Ver­or­tung in Dres­den mani­fes­tie­ren kön­nen – die Lan­des­haupt­stadt, die städ­ti­schen Ein­rich­tun­gen und Unter­neh­men, aber auch die ande­ren Part­ner aus Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Kul­tur“, so Dr. Bet­tina Bun­ge, Geschäfts­füh­re­rin der Dres­den Mar­ke­ting GmbH.

„Dres­den ist aus Mar­ken­sicht ein Ju­wel“, sagt Wolf Schnei­der, Mana­ging Direc­tor Scholz & Fri­ends. „Eine welt­of­fene Stadt vol­ler Gegen­sätze – klas­sisch, aber mo­dern, leben­dig, aber unauf­ge­regt. Die­se Mar­ken­stra­te­gie der Gegen­sätze wirk­sam in al­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­len der Lan­des­haupt­stadt Dres­den und ih­rer Part­ner inter­na­tio­nal erleb­bar zu ma­chen, ist un­ser Ziel.“

„Als inhalt­li­che und visu­elle Klam­mer dient das ein­zig­ar­tige Elb­pan­orama der Stadt. Das zeigt sich in der beste­hen­den Wort­marke Dres­dens, die sich in der Elbe spie­gelt, in den Kam­pa­gnen-Su­jets, die mit unge­se­he­nen Gegen­sät­zen spie­len, den digi­ta­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­for­men, die Gegen­sätze als re­s­pon­sives Ele­ment nut­zen, so­wie in den In­for­ma­ti­ons- und Leit­sys­te­men und der Lite­ra­tur der Stadt“, be­schreibt Caro­line Theis­sen, Mana­ging Direc­tor Scholz & Fri­ends, den neu­en Mar­ken­auf­tritt von Dres­den. Als unver­wech­sel­bare Farb­co­die­rung wur­de über alle Me­di­en das in der Abend­sonne leuch­tende Gold­gelb der Stadt aus Elb­sand­stein ein­ge­setzt.

 

  • Agen­tur: Scholz & Fri­ends
  • GF Krea­ti­on: Wolf Schnei­der
  • GF Be­ra­tung: Ca­ro­li­ne Theis­sen
  • Krea­ti­on: Jinhi Kim, Oli­vier No­wak, Ele­na Bran­den­stein, Ka­tha­ri­na Ki­li­an
  • Be­ra­tung: Vera Krau­ße, Thek­la Wege
  • Stra­te­gie: Ele­na Mo­ku­lys

via Neues Corporate Design für Dresden » DesignBote.

Keine Kommentare möglich.