Rastertechnologie Übungsaufgaben

21. März 2013 | Von | Kategorie: Abschlußprüfung 2013, Rastertechnik

Rastertechnologie

 

Medienproduktion, alle Fachrichtungen

 

Hier kann die Berechnung von Rasterzellen und Tonwertstufen gefragt sein.

 

1 Ein Druckplattenrecorder bebildert mit 1800 Recorder-Elementen pro Inch.

a) Wie viel Recorder-Elemente liegen in der Breite einer einer auf 0° gewinkelten Rasterzelle, wenn die Druckplatte mit der Rasterfrequenz 150/inch bebildert wird?

b) Wie viele Tonwertstufen sind dabei höchstens realisierbar?

 


2 Ein Druckplattenrecorder mit der Aufzeichnungsfeinheit 2800/inch bebildert eine Druckplatte mit der Rasterfrequenz 175/inch. Wie viele Rastertonwertstufen sind dabei rechnerisch möglich?

 


3 Ein Recorder bebildert eine Offsetplatte mit der Aufzeichnungsfeinheit 1200/cm, Rasterfrequenz 80/cm.

a) Wie viele Tonwertstufen sind maximal möglich?

c) Welche Aufzeichnungsfeinheit ist erforderlich, um rund 360 Tonwertstufen zu realisieren?

 


4 Mit einem Druckplattenrecorder, Aufzeichnungsfeinheit 2400/inch, sollen Offsetplatten mit der Rasterfrequenz 180/inch bebildert werden.

a) Wie viele Recorder-Elemente bilden die Breite oder Höhe einer auf 0° gewinkelten Rasterzelle?

b) Welche tatsächliche, genaue Rasterfrequenz ergibt sich anstelle der gewünschten 180/inch?

c) Wie viele Tonwertstufen sind rechnerisch möglich?

 


5 Ein Recorder bebildert die Druckplatte mit der Aufzeichnungsfeinheit 2540/inch, Rasterfrequenz 48/cm.

a) Welche Rasterfrequenz ergibt sich genau?

b) Wie viele Tonwertstufen sind rechnerisch möglich?

c) Welche Aufzeichnungsfeinheit reicht bei der Rasterfrequenz 48/cm aus, um 256 Tonwertstufen zu realisieren?

 

 

Quelle: http://www.mathemedien.de/pruefung.html

Keine Kommentare möglich.