U9 Farbcodierungen (AP2016 MP)

 

 

 

Links:

http://start.farben.rehbein.net/

 

Könnte sich um Umrechnungen verschiedener Farbkodierungen handeln … Hex – RGB – CMYK – HSB – (Lab)

evtl. auch interessant:

 

Farbräume und Farbmodelle

Farbräume und Farbmodelle

1. FARBMODELLE Was ist Farbe? Licht, Farbe und deren Wahrnehmung durch den Menschen stellte Gelehrte und Künstler Jahrhunderte lang vor Rätsel und spaltete die Meinungen aufs Heftigste. Für den Physiker ist Farbe, oder anders bezeichnet farbiges Licht, einfach eine elektromagnetische Strahlung einer bestimmten Wellenlänge. Für Philosophen und Künstler jedoch ist es eine mystische oder gar…

[Weiterlesen]

Farbsysteme, Farbmodelle und Farbmodi

Farbsysteme, Farbmodelle und Farbmodi

Farbsysteme, Farbmodelle und Farbmodi Zunächst einige unerlässliche Definitionen: Unter Farbtiefe versteht man die Zahl der Bits, die zur Beschreibung der Farbe eines Pixels verwendet werden. Je mehr Bits verwendet werden, desto mehr Farben kann ein Pixel haben. Ein Bit (Binary Digit) ist die kleinste mögliche Informations- und Speichereinheit in einem Computersystem und hat entweder den…

[Weiterlesen]

Geschützt: Übungsaufgaben zur Farbcodierung (LF9)

Geschützt: Übungsaufgaben zur Farbcodierung (LF9)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Webfarben (LF5)

Webfarben (LF5)

auch als Hexcode: (ff,0,ff), entspricht Magenta…

Webfarben (Videos (LF5))

Farbmodelle und Farbräume (Filme)

Farbe mischen (Link)

http://www.hannes-kraeft.de/pages/grafik/farbe/rgb.php http://www.hannes-kraeft.de/pages/grafik/farbmanagement/farbraeume-lab.php

Zahlensysteme (Video)

Zahlensysteme Übungen LF4

Zahlensysteme Übungen LF4

Der Speicher eines Computers besteht aus Chips, auf denen Transistor-Schaltfunktionen zum Speichern genutzt werden. Eine Speicherstelle kann daher nur eine “ja/nein”- oder “ein/aus”- oder “Strom/kein Strom”-lnformation aufnehmen. Jede Information, ob nun Programmschritt, Zahleneingabe oder Buchstabeneingabe, muss in diese kleinste zweiwertige Schreibweise zerlegt werden, denn nur diese kann der Computer speichern und verarbeiten. Diese kleinste Recheneinheit…

[Weiterlesen]

Der Lab-Farbraum (Video)

(80min!):

Farbräume in Photoshop (Videos)

Aufbau von ICC-Profilen

Vom Fotorezeptor zum Farbmanagement Der Aufbau von ICC-Profilen Das Color Management-System besteht aus Farbprofilen und dem Farbrechner. Die Betriebssysteme von Microsoft und Apple liefern den Farbrechner mit und obendrein installieren Programme wie Adobe Photoshop zusätzlich ihren eigenen Farbrechner. Farbrechner sind relative simple Programme für die Farbraumtransformation – sie basieren auf den Formeln für die Transformation…

[Weiterlesen]

Geschützt: 2013-14 Winterprüfung Medienproduktion allgemeine Fragen

Geschützt: 2013-14 Winterprüfung Medienproduktion allgemeine Fragen

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Welcher Farbmodus für welchen Zweck?

Welcher Farbmodus für welchen Zweck? Mit dem Bild-Befehl Modus legen Sie in Photoshop den Farbmodus fest. Der sinnvollste Farbmodus hängt ganz vom Verwendungszweck eines Bildes ab. Faustregel:  Wechseln Sie den Modus möglichst selten ! RGB vs. CMYK RGB-Farbe ist generell der vielseitigste Modus: Wenn Sie sich über den Modus unsicher sind oder wenn Photoshop sich…

[Weiterlesen]

Farbräume und Farbmodelle

Farbräume und Farbmodelle

Farbsysteme (RGB, CMYK im Video)

Farbsysteme (RGB, CMYK im Video)

Farbprofile in Photoshop

Farbprofile in Photoshop

Binärzahlen in Hexadezimalzahlen umrechnen (Video)

Binärsystem verstehen und Dualzahlen umrechnen (Video)

Binärsystem verstehen und Dualzahlen umrechnen (Video)

Vom RGB-Dreieck zum LAB-Farbraum

Vom RGB-Dreieck zum LAB-Farbraum Sep 2008 Der Weg zur CIE-Normfarbtafel: von XYZ nach xyY Die XYZ-Werte des CIE Lab XYZ sehen wir häufig in numerischer Form, selten aber wie hier in einer grafischen Darstellung. Für eine anschaulichere Grafik konstruierte die CIE ein zweidimensionales Diagramm – die CIE Normfarbtafel –, das aus XYZ abgeleitete xy-Koordinaten benutzt….

[Weiterlesen]

Richtige Farbeinstellungen in Photoshop

Richtige Farbeinstellungen in Photoshop

Viele Designer, Grafiker, Typographen, Mediengestalter, Polygrafen, Fotografen u.s.w. arbeiten täglich mit Photoshop. Unser liebstes Bildbearbeitungsprogramm ist aber ein sehr umfangreiches Programm das professionellen Ansprüchen genügt und sich auch an solche wendet. Jeder der mit Photoshop Fotos bearbeitet, sollte sich spätestens jetzt einmal Gedanken machen über die korrekten Farbeinstellungen. Denn ohne die richtigen Einstellungen vorher getätigt…

[Weiterlesen]

Medienneutraler, crossmedialer Workflow

Vor ein paar Tagen hat Branislav Milic noch auf Facbook geschrieben, dass er vor ein paar Jahren noch fast gesteinigt wurde, wenn er in seinen Schulungen von einem RGB-Wokflow sprach. Und auch heute, Mitte 2012, ist es in der Druckindustrie noch immer nicht ganz angekommen und wird von vielen argwöhnisch betrachtet. Die meisten Farblithografen arbeiten…

[Weiterlesen]

Das RGB Farbsystem – Farblehre

Das RGB Farbsystem – Farblehre

Einführung   Im RGB Farbsysteme werden die Farben Rot (R), Grün (G) und Blau (B) miteinander gemischt. Das RGB Farbsystem gehört zur Gruppe der additiven Farbsysteme. Dieses Farbsystem findet beispielsweise am Monitor oder Fernseher Verwendung. In solchen additiven Farbsystemen werden „Lichtfarben“ auf eine Wand im Dunklen projiziert und beleuchten diese. Leuchtet man mit einer roten…

[Weiterlesen]

Übungsfragen zum Farbmischen

1)   Mit welchen Rezeptoren können Menschen Farbreize empfangen? 2)   Beschreiben Sie die additive und die subtraktive Farbmischung   ausführlich! 3)   Wo werden die beiden Farbmischsysteme in der Praxis heute angewendet? 4)   Was sind wesentliche Voraussetzungen für die additive und die subtraktive Farbmischung? 5)   Welche Grundfarben liegen der additiven und subtraktiven Farbmischung zugrunde? 6)    Was ist der Unterschied zwischen Körper- und Lichtfarben? 7)    Welche…

[Weiterlesen]

Filme zu verschiedenen Farbsystemen

CMYK und RGB:

Farbmischsysteme

Farbmischsysteme

CMYK-FARBSCHEMA Cyan (Türkis), Magenta (Fuchsinrot), Yellow (Gelb) und Key (Schlüsselfarbe)   Subtraktives Farbmodell, welches bei Druckverfahren eine Rolle spielt. Es ist komplementär zum RGB-Farbmodell. Der Wertebereich jeder einzelnen Farbe geht von 0% bis 100%, wobei 0% einer unbedruckten und 100% einer Volltonfläche entspricht. Durch Mischen der drei Grundfarben entsteht der Farbraum. Die Schlüsselfarbe K zu sämtlichen Helligkeitsstufen…

[Weiterlesen]

Farbkreis, der 6-teilige

Farbkreis, der 6-teilige

Der sechsteilige Farbkreis ist so wichtig, für alles was mit Farben sehen und Licht (weißes und farbiges) , so wie mit additiver und subtraktiver Farbmischung zu tun hat, dass man ihn sich am besten tätowieren läßt… (nein – ich bekomme keine Provision im Tättoo-Shop …) Bitte darauf achten, daß Gelb oben liegt und: ACHTUNG !…

[Weiterlesen]

Absorption

Absorption

… ist das Auslöschen, bzw. das Abschwächen bestimmter Spektralanteile des eintreffenden Lichts beim Auftreffen (oder Durchgang) auf eine Oberfläche. Bei Druckfarben entsteht so ihre Farbwirkung. So wird z.B. bei Cyan-DruckFarbe der komplementäre Anteil des Lichts (Rot) geschluckt also absorbiert Grün- und Blauanteile werden zurückgeworfen und erscheinen als Cyan-Farbeindruck. Siehe auch Farbkreis !