LS 4.05 Datensicherung

  • Datenübertragungsraten
  • RAID-Levels
  • Back-Up-Strategien
  • Back-Up-Medien
  • Image erstellen und Image zurückspielen
  • Hot-PlugIn
  • Unterbrechnungsfreie Stromversorgung (USV)

 

Datensicherung (ZP2017)

Was sind Gründe für Datenverluste? Was kann man dagegen tun? Begriffe wie Raid-System (Raid-0, Raid-2, Raid-5, Raid-6, …), Vollbackup Teilbackup: inkrementelles/differenzielles Backup sollten bekannt sein… Fragen wie: Warum sollte eine Backup möglichst räumlich getrennt von den Originaldaten sein? Was ist der Unterschied von inkrementellem und differenziellem Backup?   Hier ein verständliches Tutorial zu den Backup-Arten:…

[Weiterlesen]

Geschützt: Übungen zur Bildkomprimierung

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Kassette mit Speicher für 64.750.000 Songs

Kassette mit Speicher für 64.750.000 Songs

Fast unendlich: Sony entwickelt Kassette mit Speicher für 64.750.000 Songs Von den Totgeglaubten auferstanden: Auf die neue Kassette von Sony passen 185 Terrabyte Datenvolumen. Von wegen veraltet! Die Kassette feiert ein Comeback Wie Phönix aus der Asche erlebt die gute, alte Musikkassette ein Revival: Sony hat – allen technologischen Fortschritten zum Trotz – auf der…

[Weiterlesen]

Links zum Thema Computersicherheit

http://gipfelsoli.org/rcms_repos/Antirepression/COMPUTERSICHERHEIT-HANDBUCH-1.2.pdf

Computersicherheit

Dazu fallen mir spontan folgende Stichworte ein: Datenschutz, Passwörter, Verschlüsselung, Dongle Angriffe auf Rechner, Viren, Spyware, Würmer, Trojaner, Adware Firewall, Sicherheit im Internet E-Mails und Gefahren, Spam, Phishing-Mails Online-Banking,      

Datenkompression (Video)

Berechnen von Datenmengen (verschiedene Medien)

Aufgabe (6): (7 Punkte) Bestimmen Sie die Speichergröße der nachfolgenden Multimediadaten: a)      Eine Textseite mit 38 Zeilen á 80 Zeichen (8-Bit ASCII), b)      Ein Foto (Echtfarbe (r,g,b), Kleinbildfilm 36mm x 24mm mit einer Auflösung von 2700 dpi (dots per Inch, 1Inch= 2,54 cm)), c)      Eine DinA4 Zeitschriftenseite (CMYK, 4 Farbkomponenten á 12 Bit) bei einer…

[Weiterlesen]

Was bedeutet Subsampling ?

Was bedeutet Subsampling ?

Was bedeutet Subsampling ? Unter Subsampling versteht man eine Möglichkeit Datenmengen beim Speichern von Videos einzusparen. Da das menschliche Farbempfinden nicht so ausgeprägt ist wie das Helligkeitsempfinden, kann man die Farbauflösung komprimieren, ohne dass es uns auffällt.Da die Schärfeinformationen eines Bildes überwiegend aus dem Helligkeitskanal stammen, kann man die Farbkanäle in ihrer Auflösung reduzieren, ohne…

[Weiterlesen]

Datenkompression

Datenkompression

Von besonderer Bedeutung ist für das Speichern von Bilddaten das eingesetzte Datenkompressionsverfahren. Es gibt verlustfreie Verfahren (Non-Lossy) und verlustbehaftete Verfahren (Lossy). Werden bei Bilddaten nur alle redundanten Informationen reduziert, bzw. gelöscht, spricht man von Datenkompression (non-lossy). Darüberhinausgehende Verringerung der Informationen nennt sich Datenreduktion und bringt Verluste mit sich (lossy). Zu den verlustfreien Komprimierungsverfahren zählen: Huffmann-Kodierung,…

[Weiterlesen]

Übungsaufgabe Scanner (Dateigröße)

Eine Aufsichtsvorlage mit der Größe 9 cm x 13 cm wird in einem Flachbettscanner mit einer Auflösung von 300 ppi (Maßstab 1:1) und einer Datentiefe von 8 Bit/pixel je Kanal gescannt. Es soll zunächst im RGB-Modus und im Tif-Format abgespeichert werden. Beim Speichern wird das verlustfreie LZW-Verfahren angewendet. Die Kompressionsrate beträgt bei diesem Motiv 8…

[Weiterlesen]

Dateigröße

Bildgröße (Dateigröße) Jedes Bitmap-Bild beinhaltet eine definierte Bittiefe (auch: Farbtiefe oder Datentiefe). Mit der Bit-Tiefe wird festgelegt, wieviel Graustufen pro Pixel verwendet werden können: 1 Bit = 2° Pixel = schwarz/weiß 4 Bit = 24 Pixel = 16 Graustufen 8 Bit = 28 Pixel = 256 Graustufen Da in der Ausgabe per PostScript maximal 256…

[Weiterlesen]

Bilddatenberechnung

Bilddatenberechnung Medienproduktion, Fachrichtung Gestaltung und Technik (Digital) Hier ist wahrscheinlich die Berechnung von Bilddatenmenge oder Bilddateigröße gefragt. 42  Bitte jeweils die Bilddatenmenge in Kibibyte (= 1024 Byte), bei mehr als 1024 Kibibyte in Mebibyte (= 10242 Byte) angeben. a) Bildgröße 240 × 300 Pixel, RGB, Datentiefe 24 Bit b) Bildgröße 1920 × 1080 Pixel, RGB, Datentiefe 16 Bit…

[Weiterlesen]

Videoschnitt

Videoschnitt Konzeption und Gestaltung, Fachrichtung Gestaltung und Technik (Digital) Bei diesen beiden Themen sollten Sie sicherheitshalber auch auf die Berechnung von Datenrate, Datenmenge und Kompressionsfaktor vorbereitet sein. 26  Ein fünf Minuten langer Video-Clip mit 25 Frames pro Sekunde (fps) hat die Framegröße 640 × 480 Pixel, Datentiefe 24 Bit. a) Wie hoch ist die Datenrate des unkomprimierten Videos in…

[Weiterlesen]

Festplatte (Videos)

RAM (Videos)

RAM (Videos)

Geschützt: Übungsaufgaben Datenmengen (Bild)

Geschützt: Übungsaufgaben Datenmengen (Bild)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Arbeitsblätter Datenkompression

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

LZW-Kodierung

LZW-Kodierung

Huffmann-Kodierung

Huffmann-Kodierung

Geschützt: Übungsfragen Speichermedien

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Übungsfragen Bildkomprimierung

Geschützt: Übungsfragen Bildkomprimierung

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Übungsfragen Datenkompression

Geschützt: Übungsfragen Datenkompression

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Datenspeicher

Datenspeicher

Beim Thema Datenspeicher handelt es sich um die Konservierung also um das aufbewahren von Informationen mit einem geeigneten Medium. In der Medienbranche nutzt man heute ausschließlich digitale Speicher. Es gab aber auch analoge Speichermedien, wie z.B. die Schallplatte, oder mechanische Lochkarten. Heute überwiegen die elektronischen Speicher auf Basis von elektronischen Bauelementen, wie den sog. integrierten…

[Weiterlesen]

Geschützt: Datenkompression 2

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Datenkompression

Datenkompression Kompressionsfaktor, Kompressionsrate usw. Kompressionsfaktor, -rate oder -verhältnis kennzeichnen die Stärke der Datenkompression. Dabei geht es immer um das quantitative Verhältnis von komprimierten und unkomprimierten Daten. Etwas irritierend sind aber die unterschiedlichen Angaben für völlig gleiche Sachverhalte: Um zum Beispiel zu beschreiben, dass die komprimierte Datenmenge ein Fünftel der unkomprimierten beträgt, wird je nach persönicher…

[Weiterlesen]

Datenkompression Übungsaufgaben

Datenkompression   Medienproduktion, alle Fachrichtungen   Hier ist möglicherweise die Berechnung von komprimierter Datenmenge oder Kompressionsfaktor (Kompressionsrate) gefragt. In den folgenden Beispielen geht es um Bilddaten. Aufgaben zur Berechnung komprimierter Videodaten finden Sie unter dem Stichwort Videos in Webseiten einbinden (Aufgaben 48–53) in den Übungsaufgaben zur Prüfung im Mai 2012.   10 Ein RGB-Bild, Datentiefe…

[Weiterlesen]