Wettbewerb „Schule und Cloud“ startet am 1. März

20. Februar 2013 | Von | Kategorie: NEWS, Non Print

Ein Cloud-Wettbewerb für Klassen an Berufsschulen soll in Deutschland starten. Es geht darum, in 40 Arbeitsstunden einen virtuellen PC bestmöglich einzurichten und im Schulalltag einzusetzen.

 

Initiator des Wettstreits ist die fat IT solutions GmbH in Kiel, ein Beratungs- und Schulungsunternehmen und Partner von Amazon Web Services (AWS). IGEL TECHNOLOGY in Bremen unterstützt die Teilnehmer mit seinem jüngst vorgestellten Thin Client UD2-LX MultiMedia. Außerdem treten BlueForge, eine Enzyklopädie für Business Software ansässig in Regensburg, und AWS selbst als Sponsoren auf.

 

Der Wettbewerb „Schule und Cloud“ findet in der Zeit vom 1. März bis zum 31. Mai 2013 statt. Eine Jury, besetzt von Fachleuten aus den vier Unternehmen, bewertet die Ergebnisse und kürt die Gewinner. Das Preisgeld für den Sieger besteht aus einem Guthaben bei AWS im Wert von 1000 US-Dollar, einer einjährigen Nutzung des fat solutionlab sowie aus 20 Thin Clients von IGEL. Für den zweiten Platz gibt es 700 US-$ Bonus, 6 Monate Nutzungsrecht und 15 Geräte, auf dem dritten reduziert sich der Preis auf 500 US-$, 3 Monate und 10 Clients.

 

Nach dem Registrieren steht allen Arbeitsgruppen ein Rechner in der Cloud mit Windows Server 2008 für bis zu 40 Stunden Nutzung zur Verfügung. Zugang und die Steuerung laufen ausschließlich über das Portal des fat solutionlab. Beim Abmelden vom System stoppt die Zeit und läuft erst nach einem erneuten Login weiter. Als Bewertungskriterien nennt die Jury: Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit, die Verfügbarkeit von Hilfen, Umfang und Auswahl der installierten Software, den Anspruch der Umsetzung und die Reproduzierbarkeit zur Weiterbenutzung. (rh)

Keine Kommentare möglich.