Whatsapp- und Aviraseite lahmgelegt

8. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Bits und Bytes, Cloud & Co, Computer, TopNews

 DNS-Hijacking Hacker legen Whatsapp- und Aviraseite lahm

 

Hacker haben die Webseite des Kurznachrichtendienstes Whatsapp lahmgelegt. Derzeit ist die Seite nicht erreichbar. Am Vormittag war eine politische Botschaft der palästinensischen Hackergruppe KDMS Team zu sehen. Auch die Seite des Softwareherstellers Avira ist betroffen.

Botschaft auf der Whatsapp-Seite (Bild: Screenshot: Stadt-bremerhaven.de)

 

Die Seite des Instant Messengers Whatsapp ist nicht erreichbar. Der Grund dafür ist ein Hack der propalästinensischen Gruppe KDMS Team. Auf einem Screenshot, den ein Leser des Tech-Blogs Stadt-Bremerhaven am Vormittag gemacht hat, ist eine politische Botschaft der Hacker zu sehen.

 

Darin teilen sie mit, dass Palästina von den Zionisten gestohlen wurde. Außerdem hätten die Palästinenser das Recht, in Frieden zu leben. „Deserve to liberate their land and release all prisoners from israeli jails“, fordern die Hacker.

 

Wie Stadt-Bremerhaven herausgefunden hat, handelt es sich nicht um einen Hack der Webseite von Whatsapp, sondern um eine Manipulation der DNS-Server, die Anfragen auf eine andere Seite umleiten – sogenanntes DNS-Hijacking.

 

Der Kurznachrichtendienst selbst ist davon nicht betroffen. Nachrichten über den mobilen Messenger funktionieren nach wie vor.

 

Nachtrag vom 8. Oktober 2013, 12.30 Uhr:

 

Auch die Website des deutschen Herstellers von Antivirensoftware Avira ist nicht erreichbar. Auf dessen Seite ist dieselbe politische Botschaft zu sehen wie bei Whatsapp. Vermutlich haben die Hacker die DNS-Anfragen ebenfalls auf einen anderen Server umgeleitet.

 

Quelle: http://www.golem.de

Keine Kommentare möglich.